Features im Fokus: Keywords vorschlagen

Keywords sind Schlüsselbegriffe, die vom Organisator für das Matching bei congreet vorgegeben werden. Dabei verwendet der Organisator Begriffe, die die Interessen seiner Nutzer widerspiegeln. Um die Begriffe thematisch zu gliedern gibt es unterschiedliche Matching-Listen. Wählen Teilnehmer ihre Interessen aus den Keywords aus, so kann das Matchmaking stattfinden. Falls Begriffe fehlen, können Teilnehmer diese auch vorschlagen.

Interessen der Teilnehmer

Organisatoren haben meist ein genaues Bild, welche Themen ihre Zielgruppe umtreiben. Dieses Wissen fließt in die Definition der Keywords ein. Jedoch kann es immer weitere Themen geben, die die Teilnehmer interessieren. Genau dafür gibt es bei congreet die Funktion, dass Mitglieder selbst Vorschläge für Schlüsselbegriffe machen können. Gerne wird dieses Feature von Organisatoren genutzt, um die Teilnehmer stärker miteinbeziehen zu können und neue Insights zu generieren. So legen Organisatoren oft nur einen kleinen Bereich an Keywords an und lassen den Rest von den Mitgliedern ergänzen.

So funktioniert’s

Keywords vorschlagenMöchte ein Nutzer einen bestimmten Begriff vorschlagen, so kann er oder sie diesen in die dafür vorgegebene Maske eingeben. Der Organisator erhält eine Benachrichtigung, dass ein neuer Keywordvorschlag vorliegt. Diesen kann man dann entweder unter Angabe einer Begründung ablehnen oder akzeptieren. Letzteres gibt das Keyword für das Matching frei und Mitglieder können es auswählen, um zu diesem Thema interessante Kontakte zu knüpfen.

Größe einer Matching Liste

Wir bekommen häufig die Frage gestellt, wie viele Keywords eine Matching Liste beinhalten soll. Eine pauschale Antwort darauf können wir jedoch nie geben. Die Anzahl der Keywords ist immer von der Anzahl der Nutzer und deren Interessen abhängig. Je mehr Nutzer, desto detaillierter sollten die Keywords sein. Denn so entstehen aus einer großen Menge gezieltere Matches. Bei weniger Mitgliedern bietet sich an, die Begriffe etwas weiter zu fassen, um eine gewisse Menge an Matches zu generieren. Grundsätzlich hilft es, sich in die Lage der Nutzer zu versetzen. Wie groß darf die Liste der Keywords sein, dass sie diese noch durchlesen und mit Bedacht Interessen auswählen?

Die Funktion zum Keywords vorschlagen kann aktiviert oder deaktiviert werden. Wenn Sie also merken, dass die Matching-Listen zu groß werden, können Sie die Vorschlagsoption auch einfach deaktivieren.

< zurück zur Features-Übersicht