Features im Fokus: Progressive Web App

Schon wieder eine App herunterladen? Wo Apps vor einiger Zeit noch ein richtiger Hype waren, stehen heute viele User mit dem Download dieser mobilen Anwendungen auf Kriegsfuß. Begrenzter Speicherplatz ist oft der Hauptgrund dafür. Doch wie so oft entwickelt sich die Technik weiter und schon seit längerem gibt es die – für viele noch unbekannte – Progressive Web App, die genau dieses Problem löst.

Eine Progressive Web App (PWA) ist eine Website, die spezifische Eigenschaften einer nativen Anwendung aufweist und dazu dient, die Benutzerfreundlichkeit auf mobilen Geräten zu verbessern. Eine PWA kann wie bei einer Website durch Eingabe einer URL in die Adressleiste des Browsers aktiviert werden, und gleicht dem „Look and Feel“ einer richtigen App. Jedoch handelt es sich dabei um eine App ohne Download.

Wenn man die Verlinkung dann auf dem Startbildschirm des mobilen Geräts hinzufügt, verhält sich die PWA wie eine native App. Progressive Web Apps werden daher oft als eine Kombination aus einer App und einer reaktionsschnellen Website betrachtet. Die PWA kombiniert die Vorteile beider Entwicklungsansätze, indem sie App-Funktionen bereitstellt, mit denen die Anwender vertraut sind.

Damit wird die PWA gerne als beliebte Alternative zur nativen mobilen App genutzt. Sie kann mit jedem Browser aufgerufen werden und ist sehr reaktionsschnell aufgebaut. Sie kann alle Funktionen und das mobile Design nativer mobiler Anwendungen nutzen.

Von all diesen Vorteilen können auch congreet Nutzer Gebrauch machen. Nach wie vor gibt es die klassische App, die in den Stores (AppStore und Google Play) erhältlich ist. Zusätzlich gibt es aber auch die mobile Webseite, die als Progressive Web App funktioniert, mit allen Vorteilen wie eben beschrieben. Einen Vorteil hat die native App zum Download jedoch: Push-Benachrichtigungen auf das Smartphone können bisher nur über diese Art von App empfangen werden.

< zurück zur Features-Übersicht