Features im Fokus: Unterschiedliche Teilnehmergruppen

Das Feature „unterschiedliche Teilnehmergruppen“ ist vor allem für die Event-Software spannend, wenn Veranstalter ihre Teilnehmer unterschiedlich kategorisieren möchten. Beispielsweise, um Aussteller von Besuchern zu trennen oder um Referenten einer Veranstaltung speziell hervorzuheben.
In Communities wird diese Option häufig genutzt, um Premium-Profile anzubieten. 
Diese Gruppen können vom System unterschiedlich behandelt werden und besitzen jeweils eigene Rechte.

Definieren Sie unterschiedliche Teilnehmerlisten

Es besteht die Möglichkeit bis zu vier unterschiedliche Spaltenüberschriften in der Teilnehmerliste zu definieren, wenn Sie die Gruppen optisch voneinander trennen möchten. Hier besteht der Mehrwert vor allem darin, den Teilnehmern mehr Überblick zu geben und die unterschiedlichen Gruppen entsprechend zu kennzeichnen.
Für die Teilnehmer unsichtbar können Organisatoren zur Verwaltung beliebig viele Gruppen erstellen. Für diese Gruppen jeweils können unterschiedliche Rechte definiert werden. Beispielsweise, dass Premium-Profile mehr Rechte haben als Basis-Profile. Soll die Kennzeichnung der einzelnen Gruppen dennoch irgendwie sichtbar sein, so kann ein Tag im Teilnehmerprofil erstellt werden, welches beispielsweise ein Premium-Profil kennzeichnet.

congreet Teilnehmergruppen

Entscheiden Sie, ob Teilnehmer matchen!

Für die Gruppen können im Einzelnen folgende Rechte (jeweils im Bezug auf alle anderen Gruppen) definiert werden:

  • Teilnehmer anzeigen
    Können die Mitglieder einer Gruppe die Mitglieder einer anderen Gruppe sehen, oder sehen, dass eine andere Gruppe existiert?
  • Teilnehmerprofil ansehen
    Sind die Mitglieder einer anderen Gruppe in der Teilnehmerliste sichtbar, so kann mit dieser Funktion das ansehen von Detailinformationen (persönliches Profil) unterbunden werden.
  • Profilbild ansehen
    Sind die Profilbilder von anderen Gruppenmitgliedern sichtbar?
  • Matching
    Wird ein Matching mit den Mitgliedern der anderen Gruppe durchgeführt?
  • Nachrichten senden und Termine vereinbaren
    Dürfen Mitglieder an andere Teilnehmer Nachrichten senden, bzw. Termine vereinbaren?
  • Newsfeed Beiträge sehen
    Wer sieht wessen Newsfeed-Beiträge?

Darüber hinaus können Sie für viele Funktionalitäten der Software entscheiden, welche Gruppen dieses Feature nutzen können. Diese sind folgende: 

  • Tageslimit an Kontaktaufnahmen einschränken
  • Gruppenspezifische Broadcastings an einzelne Teilnehmergruppen versenden, wie beispielsweise eine spezifisch Nachricht nur an Aussteller
  • Wer darf Gruppenchats eröffnen?
  • Definition von Teilnehmerprofilen: Entscheiden Sie für jede Gruppe, welche Felder im Teilnehmerprofil verfügbar sind und welche davon Pflichtfelder sind.
  • Schränken Sie die Sichtbarkeit von Marktplätzen ein oder definieren Sie genau, welche Teilnehmergruppen Beiträge veröffentlichen dürfen.
  • Erlauben Sie Kommentare oder das Veröffentlichen von Beiträgen im Newsfeed nur für spezifische Teilnehmergruppen 

Klassische Anwendungsfälle für Teilnehmergruppen

Gerne nutzen Veranstalter diese Funktion im Bereich Messen. Bei Jobmessen zum Beispiel sollten sich Bewerber untereinander nicht sehen oder kontaktieren dürfen. (Nähere Infos finden Sie im entsprechenden Blogbeitrag „congreet für Career Nights“) Allgemein bietet sich dieses Feature für Messen an. So können Aussteller und Messebesucher getrennt werden und den Nutzern wird die Orientierung erleichtert. Darüber hinaus kann das Tool so auch besondere Teilnehmergruppen, wie zum Beispiel Organisatoren oder Speaker gesondert hervorheben.

Insbesondere bei hybriden Veranstaltungen hilft das Tag in den unterschiedlichen Gruppen, um Teilnehmer vor Ort von Teilnehmern, die nur virtuell anwesend sind, zu unterscheiden. Hier kann jeweils in das Teilnehmerprofil ein Hinweis eingefügt werden.

Label in Teilnehmerliste

Mit der Gruppenfunktion haben Organisatoren von Communitys auch zusätzlich die Möglichkeit, Premiumprofile anzubieten. So können in Bezug auf die Rechte und Funktionalitäten für einzelne Mitgliedergruppen zusätzliche Optionen freigeschaltet werden. 

Die Grundfunktion der unterschiedlichen Teilnehmergruppen steht auf Anfrage allen Veranstaltern, die congreet nutzen zur Verfügung. Veranstalter können sich jederzeit an das congreet Team wenden, wir beraten gerne zu dem Thema und setzen die definierten Anforderungen um. 

< zurück zur Features-Übersicht

Kostenloses E-Book